Hypnobirthing Foto KinderfuesseHypnobirthing Foto schwangere FrauHypnobirthing Foto schlafendes KindHypnobirthing Foto Kinderfuesse Herz

HypnoBirthing Erfahrungsberichte, Videos & Links

Navigation

 

Erfahrungsberichte von HypnoBirthing Eltern, Geburtsvorbereitungskurs mit Ingrid Pfitscher Windegger (Südtirol):

 

HypnoBirthing Geburtsbericht von Sabrina, 1. Geburt
Wir haben es geschafft. Im Vergleich zur ersten Geburt, war diese eine Traumgeburt. Bis zum Blasensprung hat mir das Atmen gut geholfen. Gab da eben einen kurzen Moment , wo ich dachte es geht nicht mehr. Die "Blüte" wollte sich eine Zeitlang nicht öffnen, da die Presswehen abgeflaut waren. Das war dann ermüdend. Aber Hypnobirthing hat mir geholfen, dass ich durchgehalten habe. Konnte gut die negativen Gedanken immer wieder ausblenden. Mein Mann hat vor Freude geweint als er sein Sohn geboren wurde, weil es so eine schöne Geburt war.
Bei der Geburt war auch die Hebamme dabei, die ich mir gewünscht habe und hat mich gut begleitet. Bin aber trotzdem einwenig beim Damm eingerissen, neben der alten Narbe. Aber diesmal heilt sie gut. Die Nabelschnur hat sie auch auspulsieren lassen. Die Hebamme war sogar froh, als ich sie darum gebeten habe.
Wollte nochmal Danke sagen für den tollen Kurs. 
HypnoBirthing Geburtsbericht von Martina, 1. Geburt
"Schon bevor ich schwanger war, habe ich damit gerechnet, dass ich keine natürliche Geburt haben werde, da fast alle meiner weiblichen Verwandten inkl. meiner Mutter schwierige Geburten hatten, die bei fast allen mit einem Kaiserschnitt endeten! Durch eine Bekannte bin ich auf Hypnobirthing gestoßen und wollte es unbedingt mit meinem Freund ausprobieren, irgendwie sah ich darin eine Chance doch noch einen anderen Blick auf die Geburt zu bekommen. Außerdem hatte ich vor 2 Jahren eine schlechte Erfahrung im Krankenhaus gemacht und brauchte nun etwas was mir Sicherheit gab, nicht auf andere bzw. Ärzte usw angewiesen zu sein.
All das glaube ich, habe ich durch Hypnobirthing erreicht! Vor allem in den letzten Monaten vor der Geburt haben wir oft die Partnerübung gemacht, ich habe mir Zeit für die Affirmationen und Entspannungsübungen genommen und ging somit sehr Zuversichtlich und positiv auf die Geburt zu, trotz vielen Warnungen, dass es meistens anders kommt wie man sich wünscht usw von meinen Bekannten...
Ich kann nur sagen, wir hatten eine natürliche Geburt ohne irgendwelche Eingriffe! Die 9 Stunden Wellen- was für eine Erstgeburt aus meiner Sicht nicht allzulange ist- waren hart aber ich wollte es unbedingt schaffen. Meine Hebamme und mein Freund haben mir die richtigen Hinweise gegeben, die ich aus den Übungen kannte und das Ergebnis ist ein Prachtkerlchen, das kerngesund, ausgeglichen und ruhig ist.
Es ist alles so gekommen, wie wir es uns vorgestellt haben.
 
HypnoBirthing Geburtsbericht von Carolin, 1. Geburt
HypnoBirthing war schon eine gute Entspannungsmethode wärend der Schwangerschaft, um vom Alltagsstess herunter zu kommen! Die tägliche Regenbogenentspannung und die Geburtsaffirmationen haben mir sehr geholfen, mich auf die Geburt und die Wellen ohne Angst und Erwartungen vorzubereiten! Sehr geholfen hat mir die Visualisierung, ich habe mir während der Geburtswellen ein Bild vorgestellt das mir zusammen mir der erlernten Atmung geholfen hat, meinen Körper und meine Muskeln locker zu lassen und nicht verkrampft durch die Wellen zu gehen! Das absolute Highlight war, als ich zwischen den Wellen in der Badewanne kurz eingenickt bin! So entspannt war ich. Ich bin begeistert von HypnoBirthing und würde es immer wieder so machen!

HypnoBirthing Geburtsbericht von Kathrin, 2. Geburt
Unsere Geburt war suuuuper und hat alle meine Erwartungen übertroffen. alles hat reibungslos geklappt, wir waren exakt eine halbe Stunde im kreissaal und nach nur 4 presswellen war der kleine Mann da.
Um 0.30 war der mm 5 cm geöffnet und um 1.10 war er da!
die etwa letzte Stunde mit unangenehmen Empfindungen war gut zu ertragen und ich hab mich die ganze zeit über gut gefühlt.
Danke nochmals für alles!

HypnoBirthing Geburtsbericht von Veronika, 2. Geburt
Als ich zum ersten Mal von Hypnobirthing gehört habe, war ich gleichermaßen erstaunt und neugierig - Gebären in tiefenentspanntem Zustand, bei vollem Bewusstsein, angstfrei- das wollte ich im Falle einer weiteren Schwangerschaft unbedingt probieren. Ingrid hat mich in Hypnobirthing eingeführt, in seine Praktiken und seine Philosophie über das Gebären, und dafür bin ich ihr überaus dankbar. Ich teile die Hypnobirthing - Ansichten und bedauere, nicht bereits die erste Geburt mit Hypnobirthing erlebt zu haben. Hypnobirthing hat in mir das Vertrauen gestärkt, dass ich trotz einer ersten Geburt mit Kaiserschnitt jetzt auf natürliche Weise gebären kann. Die Entspannungsübungen genieße ich täglich, sie bedeuten mir eine wertvolle Auszeit bei der ich allein auf meinen Körper höre. Sie entspannen und beruhigen mich und bestärken mich in meinem grossen Wunsch, diesmal auf natürliche Weise zu gebären. Ich fühle mich ausgeglichen und geniesse eine wunderbare Schwangerschaft.
Ich habe den Hypnobirthing-Kurs bei Ingrid sehr früh in der Schwangerschaft besucht. So hatte mein Körper und Unterbewußtsein sehr viel Zeit sich mit den Entspannungstechniken und -übungen vertraut zu machen und diese einzuprägen. Ich kann sagen: Hypnobirthing hat mir die Angst vor der Geburt genommen und das war mir persönlich das Wichtigste. Mein Körper hat "funktioniert" – so wie er es gelernt hat. Die Geburt lief reibungslos ab und für eine Erstgeburt war diese auch relativ schnell (von 4.00 - 6.30 Uhr im Kreissaal).
Ich kann jeder Frau, die noch keine Geburtserfahrung hat bzw. schlechte Erfahrungen gemacht hat, Hypnobirthing empfehlen!

HypnoBirthing Geburtsbericht von Babsi, 2. Geburt
Am Abend kamen die ersten Wellen...noch sehr unregelmässig, aber doch deutlich. Habe dann gleich das getan worauf ich Lust hatte und einen schönen Film geschaut. Und dann mit Entspannungsmusik ins Bett gegangen. Gegen 1Uhr früh kamen die Wellen alle 20-15 Minuten. Nach einer warmen Dusche bin.ich wieder ins Bett und dank der geübten Entspannungsübungen und der Affirmationen habe ich es glatt geschafft, in den Pausen immer wieder zu schlafen..und weder ich noch mein Mann waren nervös. In der Früh wollte ich dann doch mal ins Krankenhaus...Wellen alle 15 Minuten, Muttermund 2cm offen...also gingen wir wieder nach Hause...dort haben wir einen entspannten halben Tag verbracht mit viiiel duschen, rasten, entspannen, atmen...und um halb 6 kamen die Wellen dann alle 5 Minuten und wir fuhren wieder ins Krankenhaus. Kamen in den Notkreissaal da alles besetzt war, aber das war auch kein Problem. habe den Wunsch geäussert, dass ich in die Wanne möchte, aber es war keine frei und die Hebamme meinte auch: du wirkst so entspannt, dass sie Angst habe in der Wanne kommen keine Wellen mehr mit noch mehr Entspannung. Die Stimmung war für uns so schön...das Licht der kommenden Dämmerung, unsere Musik im Hintergrund, es war alles so spontan und intuitiv....so entspannt, dass die Wellen tatsächlich nur etwas waren was da ist, aber eben kein Schmerz oder so waren...einfach schön...haben uns von Gefühlen leiten lassen und uns ohne Worte verstanden...
Es war ein wunderschöner Moment...ganz vertraut....Zu Beginn hatten wir noch jede Menge Spass und lachten zusammen.
Dann hatte ich das Bedürfniss nach unten zu atmen und fragte noch um Erlaubnis bei der Hebamme, die sagte: Wenn du es fühlst, dann mach!....Sie war super...Die Geburt war dann schon recht stark von der Empfindung her, musste auch wieder die Rückenlage einnehmen leider weil mein Baby in jeder anderen Position gestresst war...Nach 5 Presswehen (hier erscheint mir der Ausdruck Wehe doch recht passend)war unser Wunder auf der Welt...
Die Hebamme meinte dann noch, dass es schön war uns zuzuschauen....

Wir sind mega glücklich Hypnobirthinging gemacht zu haben...wir haben die Geburt so bewusst erlebt und ohne Worte gewusst, was zu tun ist und was Mama und Baby gut tut...und mein Mann sagte, dass er im Gegensatz zu unserer ersten Geburt sich nicht hilflos fühlte sondern miteingebunden war und Teil der Geburt war irgendwie...auf jedenfall war es für uns als Paar und als Familie ein sehr intensiver Moment....Meine Erwartungen und Hoffnungen wurden mehr als erfüllt.

HypnoBirthing Geburtsbericht von Luise, 1. Geburt
Der Hypnobirthing-Kurs und die Entspannungsübungen haben mir während der Schwangerschaft sehr geholfen ruhig und gelassen zu bleiben. Man hat mich auch darauf angesprochen, warum ich denn so ruhig bin und ich habe vom Kurs und den Übungen erzählt
Als die ersten Wellen begannen konnte ich sie einfach wegatmen und mich auch auf dem Gymnastikball entspannen. Ich bin auch sehr lange zu Hause geblieben, da ich mir einerseits nicht ganz sicher war, ob die Geburt jetzt wirklich im Gange ist oder er nur Vorwellen sind und andereseit ich mich zu Hause wohlfühlte. Bis die Wellen dann alle 4-5 Minuten kamen war ich zu Hause und fuhr von Zuhause mit meinem Freund ins Krankenhaus. Dort angekommen war der Muttermund schon 6-7 cm geöffnet und ich durfte in die Wanne, sowie ich es mir vorgestellt habe. Leider konnten die Herztöne des Kindes dort nicht richtig gemessen werden und ich gebar kurze Zeit darauf unsere Tochter im Bett.
Wir hatten eine tolle und einfühlsame Hebamme, die sehr auf unsere Wünsche eingegangen ist. Wir ließen die Nabelschnur auspulsieren und durften ein Stück der Plazenta mitnehmen.
Sie hat mir sehr geholfen mich auf das Atmen zu konzentrieren und war sehr motivierend, als ich ganz schön erledigt war, denn schaffte ich es nicht mehr, die Übungen des Kurses anzuwenden.
Ich möchte mich auf diesem Weg nochmals für den tollen Kurs bedanken, auch wenn ich nicht alles umsetzen konnte, hat er mir trotzdem die Angst vor der Geburt genommen und ich konnte ruhig und gut vorbereitet ins Krankenhaus fahren.

HypnoBirthing Geburtsbericht von Katharina, 1. Geburt
Gleich nach den Kursbesuch:
Ins insch es a a groaße Freid gwesn di kennenzulernen!!
Der Kurs hot ins wirklich super gegfollen. Mir hobm ins bei dir richtig guat augheb gfühlt!
Groaßes Kompliment an di, wia du in Kurs gestoltesch! Mir werdn di af jedn Foll weiterempfehln...:-)

Geburtsbericht:
Ich kann es immer noch nicht glauben, aber wird durften unsere Traumgeburt erleben. Unfassbar und ich hätte es nicht für möglich gehalten, dass es wirklich möglich ist. Die Schmerzen waren für mich eher wie ein Ziehen und ich war total in die Geburt eingetaucht und mein Körper und mein Baby haben alles alleine erledigt. Ein wahres Wunder.

HypnoBirthing Geburtsbericht von Flora, 1. Geburt
Insre Geburt isch net gonz so verloffen wie i mir des erhofft hatte und alla fine hobn mir donn an Kaiserschnitt bzw. Bauchgeburt gmocht weil i's oanfoch nimmer dorpockt hon. I hon mir donn afn weg in OP gonz fest es Satzl „i bin bereit für jede Wende die meine Geburt auch nehmen mag“ aufgsog und sel hot mi sehr beruhigt. Mir hot Hypnobirthing ober decht fest gholfen und i bin froah, dass mir in Kurs gmocht hobn.

HypnoBirthing Geburtsbericht von Christine, 1. Geburt
Mir mechtn dir insere Tochter vorstelln, de mit Hilfe von HypnoBirthing geborn isch: Eingeflogen, Rausgeflogen, Gott sei dank nicht runter geflogen.Danke für den super Kurs mit deinen gonzn Inputs und Hilfen. ᅠ
Mir kennen lei sogn: es funktioniert!
 
HypnoBirthing Geburtsbericht von Silke, 1. Geburt
Endlich komme ich dazu, dir die Nachricht von der Geburt unseres Sohnes (8 Tage überm Termin zu überbringen. Nachdem ich nach Fruchtblasensprung 24h keine Wehen hatte, wurde Geburt künstlich eingeleitet. Sie hat sehr lang gedauert (22h von erster bis letzter Wehe, davon 14 h im Kreissaal). Ich konnte mich zwischen den Wehen aber immer wieder ausruhen, es lief alles natürlich und komplikationslos ab, hatte Wassergeburt und keinen Dammriss. Die Wellenatmung hat mir in der ersten Phase gut geholfen- sobald die Wehen heftiger wurden, hatte ich mehr Schwierigkeiten, mich auf die Atmung zu konzentrieren. Auch bei den Geburtswehen musste ich richtig pressen, nur mit der Atmung hätte ich es nicht geschafft.
Ich bin aber sehr entspannt zur Geburt hin, fühlte mich anschließend wieder schnell fit und habe, zumindest bis jetzt, ein entspanntes Baby :). Auch mein Freund konnte mich gut unterstützen. Nabelschnur wurde erst abgetrennt, nachdem Plazenta geboren wurde. :)
Danke nochmal für all die wertvollen Tipps von Hypnobirthing!

HypnoBirthing Geburtsbericht von Sonja, 2. Geburt
Insre Tochter ist geboren und es geht uns allen gut. Eine Wassergeburt - zwar ein harter Kampf und Grenzerfahrung- hon oft gwellt aufgeben - aber super Betreuung und Motivatoren kop!
Bin sooo glücklich und stolz - kein Kaiserschnitt! Ein großes Danke gilt a dir liebe Ingrid.

HypnoBirthing Geburtsbericht von Greta, 2. Geburt
Es war ein Samstag, auf den Straßen herrschte Verkehr. Als wir dann endlich im Krankenhaus ankamen hieß es: 2 cm, Wir behalten sie hier aber eine Wassergeburt ist nicht möglich. Das kam für mich nicht in Frage, so stiegen wir wieder ins Auto und fuhren zu einem anderen Krankenhaus. Wir kamen dort an und kurz danach konnten wir unsere Tochter zum ersten Mal in den Armen halten. Es war eine sehr entspannte Geburt und trotz des ganzen Verkehrs und hin und her konnte ich die Ruhe bewahren, Dank Hypnobirthing!
Ja der Kurs war super danke nochmal! Du hast ihn sehr liebevoll gestaltet und es war uns eine Freude dabei sein zu können.

HypnoBirthing Geburtsbericht von Angelika, 2. Geburt
Dieses Mal war die Geburt ein völlig anderes Erlebnis.
Ich war hatte zwar eine hartnäckige Verkühlung schon seit zwei Wochen vor dem Geburtstermin, dennoch entwickelt man bei der Geburt enorme Kräfte und ich merkte davon nichts mehr.
Die Geburt habe ich zwar körperlich als anstrengend empfunden aber auch als schönes Erlebnis...konnte meinen Sohn aktiv und selbstbestimmt gebären. (im Unterschied zum 1.Sohn)
Ich denke die Erfahrungen von deinem Kurs (besonders Atemtechnik und das Selbstvertrauen in das eigene Gespür) haben mit geholften sowie die Erkenntnis es anders angehen zu wollen wie beim ersten Mal.
Ich bin froh dass ich den Kurs besucht habe!
 
HypnoBirthing Geburtsbericht von Bettina, 1. Geburt
Wir haben vor einigen Monaten den Geburtsvorbereitungskurs bei dir besucht. Unser Schatz ist mit 3 Wochen Vorsprung auf die Welt gekommen. Wir hatten im großen und ganzen eine sehr schöne Geburt. Einige Sachen aus dem Kurs konnte ich sehr gut umsetzen, andere wieder weniger. Aber auf jeden Fall habe ich mir das geholt, was ich gebraucht habe. Wir sind sehr glücklich mit unserem kleinen Wunder. Danke für die vielen Tipps.
 
 
meine ganz persönlich Lieblingshebamme, mit der ich sehr gerne zusammenarbeite - Hebamme Anna Somvi 
 
 
 
 

Impressum von Hypnobirthing Südtirol, mentaler Geburtsvorbereitungskurs für Schwangere in Südtirol